Die Postkoloniale Theorie ist eine Wissenschaft, die sich seit der Nachkriegszeit der 1970er Jahre mit dem Vermächtnis des Kolonialismus befasst. Ziel ist die Offenlegung und Bekämpfung der Effekte, die der Kolonialismus bis heute auf Gesellschaften hat.